Rolls Royce

Rolls-Royce Silver Shadow II mit HiFi und 2-DIN-Navigation

Rolly Royce silver shadow 75th anniversary mit zenec navigation und lautsprecher aussenansicht

Rolls-Royce Silver Shadow II
(75th Anniversary)
Einbau: August 2015

doppel-din umbau im rolls royce mit zenec nc2041d

In diesem Rolls-Royce wurde das originale 1-DIN-Autoradio gegen ein modernes 2-DIN-Navigationsgerät ersetzt. Dazu musste der Zigarettenanzünder und die Gurtwarnleuchte weichen und der mittlere Lüftungsaustritt musste einige Millimeter nach unten verlegt werden. Verbaut wurde das Zenec ZE-NC2041D, da es einen sehr schlichte und symmetrische Optik hat.

 

usb-ladebuchsen hinten an der mittelkonsole für smartphone

Am hinteren Ende der Mittelkonsole, zwischen den Sitzen wurden noch zwei USB-Buchsen verbaut, die es den Fundpassagieren ermöglichen, elektronische Geräte, wie z.B. Smartphones aufzuladen.

lautsprecher hinter der originalen türverkleidung im rolls royce

In die vorderen und hinteren Türen wurden 13cm-Koaxiallautsprecher von Focal verbaut, die den Klang deutlich verbesserten und trotz des Fehlens eines Subwoofers einen ordentlichen Grundton spielten. Verstärkt wurden sie durch einen kleinen Plug ´n Play-Verstärker von Clarion, welcher unter dem Handschuhfach verbaut wurde.



Rolls Royce Silver Spur mit Doppel-DIN-Navigation

rolls royce mit umbau auf 2-din navigation aussenansicht

Rolls Royce Silver Spur 1980 -1998
Einbau: März 2014

zenec ze-nc2041d in mittelkonsole hinter wurzelholz klappmechanik blende

Im Rolls Royce sollte statt des normalen 1-DIN-Schachtes und des Aschenbechers ein Doppel-DIN-Navigationsgerät von Zenec verbaut werden. Moderne Technik sollte hier mit dem Wurzelholzdesign kombiniert werden.

radioblende geschlossen aus wurzelholz für doppel-din-navigation von zenec

Der Schacht wurde nach unter erweitert und vor das Display wurden unterhalb der oberen Radioabdeckklappe eine zweite Klappe gebaut, so dass das moderne Radio im zugeklappten und verdeckten Zustand nicht die altersgemäße Optik des Armaturenbretts stört.

Ein Video der fertigen Radioblende


türverkleidung vorne rolly rocye mit focal lautsprecher austausch

Die originalen Lautsprecher wurden gegen ein Lautsprecherset von Focal getauscht. Es wurde ein 3-Wege-System mit einem 13cm-Tieftöner verbaut, wobei der Einbau der Hochtöner einen besondere Herausforderung darstellt: Dieser ist von unten mit dem Armaturenbrett verschraubt und somit nicht von oben zu montieren.

hecklaufsprecher unsichtbar verbaut hinter türverkleidung hinten

In den hinteren Türen wurde ein 13-cm-2-Wege-System verbaut, welches ebenfalls von Focal stammt.



Rolls Royce Silver Cloud II mit High-End-Hifi-Einbau

rolls royce mit high end hifianlage musik soundsystem aussenansicht

Rolls Royce Silver Cloud II
Einbau: August 2007


Das Fahrzeug
In diesen wunderschönen Oldtimer sollte eine hochwertige Hifianlage eingebaut werden und gleichzeitig der Stil des Wagens beibehalten werden.

micro precision frontsystem im originaldesign auf doorboards

Das Frontsystem
In die vorderen Türen wurde ein 16-cm-2-Wege-System verbaut. Der Tieftöner wurde auf dem Türblech verschraubt - der Hochtöner wurde in die Türverkleidung eingelassen.

hecksystem als rearfill mit micro precision hochtöner

Das Hecksystem
Passend zu dem Frontsystem wurde das Hecksystem montiert.

rolls royce innenraum in originaler optik

subwoofergehäuse mit zwei andrian audio subwoofer unter dem armaturenbrett

Der Subwoofer
Um der Anlage noch den nötigen Tiefton zu geben, wurde mittig unter dem Armaturenbrett eine Subwooferkiste montiert. In diese wurde rechts und links je ein 16cm-Subwooferchassis eingelassen, welches deutlich mehr Bass gab, als man zunächst von einem 16er erwarten würde.

zapco 6-kanal-verstärker im kofferraum mit dsp versteckt verbaut

Der Verstärker
An dem Gehäuse der Klimaanlage im Kofferraum wurde der Zapco-Digitalverstärker verbaut. Dieses Gerät ist ein Traum und wie gemacht für solche Autos: Der eingebaute Prozessor macht eine Equializing und eine Laufzeitkorrektur möglich, ohne, dass ich Bedienteile verbauen muss, die nicht dem Stil des Wagens entsprechen. Einfach per USB an den Laptop andocken und bequem vom Fahrersitz aus einstellen! Und das gepaart mit einem Klang, der seines Gleichen sucht!